Smart Meter

Eine ältere Person steuert die Heizung mit dem Smartphone.

Unter Smart Meter sind „intelligente Verbrauchsmesser“ zu verstehen. Die Geräte ersetzen in Wohnungen oder Häusern die herkömmlichen Zähler für Strom, Gas, Wasser oder Fernwärme. Damit wird das Zuhause ebenfalls zu einem Smart Home. Neu an diesen Geräten ist ihre Fähigkeit, die gemessenen Daten elektronisch an das jeweilige Versorgungsunternehmen zu übermitteln. Derzeit kommen die neuen Messgeräte vor allem bei der Erfassung des Stromverbrauchs zum Einsatz. Die Smart Meter machen nicht nur die jährliche Ablesung überflüssig, sie sollen den Anbietern auch erlauben, den Verbrauch genauer zu überwachen und die Stromerzeugung damit bedarfsgerechter und effizienter zu machen. Zusammengefasst ergeben die neuen Stromzähler ein sogenanntes Smart Grid, ein intelligentes Stromnetz.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 22. Juli 2016

Lizenz: Für den Text auf dieser Seite gilt: CC-BY-ND 3.0 DE

Kommentare sind geschlossen.