Verbraucherschutz

Alexa – was gibt es Neues?
Alexa – was gibt es Neues?

Ein Tag mit Sprachassistenz

Alexa – was gibt es Neues?

Sprachassistenten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, denn sie übernehmen selbstständig die kleinsten Handgriffe. Das Smartphone oder der Fernseher lassen sich schon seit längerem mithilfe der Stimme steuern, aber seit noch nicht allzu langer Zeit auch der gesamte Haushalt. Hannah Ballmann nutzt seit Anfang 2017 die Sprachassistenz „Amazon Echo“, auch besser weiterlesen ...
von Hannah Ballmann 4. Dezember 2019
Clouds – von überall auf Daten zugreifen
Clouds – von überall auf Daten zugreifen

Speicherplatz im Internet

Clouds – von überall auf Daten zugreifen

Auf allen Geräten die gleichen Daten abzurufen, erfordert heute nicht mehr das mühselige Kopieren mit dem USB-Stick von einem Computer auf einen anderen. Stattdessen kann man alle Daten auf einem Speicherplatz im Internet, in der sogenannten Cloud, sichern und so von mehreren Geräten darauf zugreifen. So lassen sich etwa z. B. Bilder von überall angucken, ohne dass man sie lokal speichern muss – aber Cloud-Computing kann noch mehr. In diesem Artikel werden viele interessante Aspekte beleuchtet und Tipps gegeben. weiterlesen ...
von Christian Gollner 8. Juli 2019
Verbraucher wünschen sich klare Zeitangaben
Verbraucher wünschen sich klare Zeitangaben

Smartphone-Updates

Verbraucher wünschen sich klare Zeitangaben

Wer sich ein neues Smartphone kauft, hofft in aller Regel auf eine lange gemeinsame Zeit. Allerdings kann nicht nur ein technischer Fehler das Smartphone-Aus bedeuten. Wenn der Hersteller die Updates nicht mehr erneuert, kann dies genauso schlimm sein. Denn Updates schließen Sicherheitslücken und aktualisieren das Betriebssystem. Eine Umfrage der Marktwächter-Experten weiterlesen ...
von Silver-Tipps-Redaktion 22. Mai 2019
Was leisten digitale Nachlassverwalter?
Was leisten digitale Nachlassverwalter?

Das Geschäft mit dem letzten Willen

Was leisten digitale Nachlassverwalter?

Wer für seinen digitalen Nachlass Vorsorge treffen möchte, kann eine Vertrauensperson aus seinem Umfeld zum digitalen Nachlassverwalter bestimmen. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, mit Hilfe verschiedener gewerblicher Anbieter hier Vorsorge zu treffen. Ein Auftrag kann noch zu Lebzeiten von der Nutzerin oder dem Nutzer selbst oder nach deren oder dessen Tod von den Hinterbliebenen erteilt werden. weiterlesen ...
von Barbara Steinhöfel 13. Juli 2018