Erfahrungsbericht

Wie eine Übersetzer-App bei der Verständigung helfen kann

Eine Unterhaltung zu führen, bei der eine App als Übersetzer fungiert, das ist anfangs gewöhnungsbedürftig. Welche ungeanhnten Möglichkeiten sich mit etwas Geduld und Übung auftuen können, darüber berichtet unsere Kollegin. Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht zum Google Übersetzer.

Mehr als drei Monate dauerte der Krieg in der Ukraine bereits an. Die Bilder sind nur schwer zu ertragen und uns war schnell klar, dass wir helfen wollen. Seit etwa drei Wochen wohnt nun eine ukrainische Familie bei uns. Ihre Deutsch- und Englischkenntnisse sind gering und wir sprechen weder russisch noch ukrainisch. Schon beim ersten Treffen zückte Oksana (39) ihr Smartphone und sprach hinein: Heraus kam ihre Nachricht auf Deutsch, die wir sowohl über den Lautsprecher hören als auch auf dem Bildschirm des Geräts lesen konnten. So ging es hin und her, die App ergänzte unser gestenreiches Kauderwelsch und wir konnten einander bereits am ersten Abend viel erzählen und gut kennenlernen. Natürlich lernen Oksana und ihre Tochter Lisa (19) mittlerweile deutsch im Kurs und Kyrill (11) hat täglich Deutschunterricht an der Grundschule. So schnell kann mal eine fremde Sprache allerdings nicht fließend sprechen. Bis dahin organisieren wir unseren Alltag über den Google-Übersetzer.

Das geht so:

Installieren Sie die kostenlose App „Google Übersetzer“ über den App Store (iOS) oder den Google Play Store (Android) und öffnen Sie diese.

Wie Sie eine App auf einem Android-Gerät herunterladen, können Sie in diesem Artikel nachlesen. Wenn Sie ein Apple-Gerät verwenden, nutzen Sie diesen Link. Über diesen Link gelangen Sie zum Android-Download, mit diesem Link zum IOS-Download der Übersetzer-App.

  • Wenn Sie die App öffnen (1) finden Sie oben oder unten (2) die Sprachen. Wählen Sie die Ausgangs- und die Zielsprache und laden Sie sie herunter. Sie können über die beiden Pfeile in der Mitte (3) Ausgangs- und Zielsprache umdrehen.

Zur Google-Übersetzer-App gibt es noch einige Alternativen. Für den alltäglichen Gebrauch reicht der Google-Übersetzer völlig aus. Sollten Sie jedoch einmal schriftliche Übersetzungen benötigen, verwenden Sie Apps wie zum Beispiel  ,,DeepL“ wahlweise auch ,,iTranslate“ für Ihr Applegerät oder den ,,PONS-Übersetzer“.

Weiterführende Links

App Checker von mobilsicher: In der Datenbank App Checker von mobilsicher finden Sie Testberichte zum Datensendeverhalten von Apps.

Google Übersetzer

iTranslate Übersetzer

PONS-Übersetzer

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 29. Juli 2022