Scannen

Mit einem Scanner wird ein Blatt eingelesen.

Scannen wird vom englischen Begriff „to scan“ abgeleitet, was im Deutschen „abtasten“ oder „ablesen“ bedeutet.

Es handelt sich dabei um einen Vorgang, mit dem Texte oder Bilder Schritt für Schritt abgetastet und anschließend als digitale Datei gespeichert oder weiterverarbeitet werden können. Wie beim Kopieren auch entsteht dadurch ein Duplikat, das allerdings nicht auf Papier, sondern beispielsweise auf dem Computerbildschirm dargestellt wird. So lassen sich etwa Fotos einscannen, die man dann an Freunde oder Verwandte verschicken kann.

Scann-Geräte finden sich oft schon zu Hause, entweder im eigenen Drucker integriert oder als eigenständiger Apparat. Heutzutage gibt es sogar Scanner, die Gegenstände in 3D erfassen und abbilden können.

Smartphones oder Tablets sind mittels einer heruntergeladenen App in der Lage, QR-Codes abzuscannen, auszuwerten und die darin enthaltenen Informationen auf dem Bildschirm darzustellen.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 21. August 2015

Lizenz: Für den Text auf dieser Seite gilt: CC-BY-ND 3.0 DE

Kommentare sind geschlossen.

Verwandte Artikel: Schnittstellen Schnittstellen eines Laptops. USB-Stick Ein USB-Stick wird in den USB-Anschluss gesteckt.