Tipps von Tom

Das Quizduell – Wer weiß es besser?

Finger tippen auf die App "Quizduell"

Günter Jauch und seine Ratesendung „Wer wird Millionär?“ haben die Quizshows im deutschen Fernsehen populär gemacht. Viele verschiedene Formate sind entstanden, aber auch wieder vom Bildschirm verschwunden. Erfolgreich war auch das von Jörg Pilawa moderierte „Quizduell“ in der ARD. Mit der gleichnamigen Spiele-App kann man über das Internet gegen Freunde, Bekannte oder auch Unbekannte antreten und sein Allgemeinwissen testen.

Wie immer gilt: Die App aus dem Google Play Store oder dem Apple App Store auf das Smartphone oder Tablet laden.

Um die kostenlose App herunterzuladen, folgen Sie entweder den Links oben oder Sie gehen in den App Store beziehungsweise Play Store auf Ihrem Smartphone oder Tablet und suchen die App dort.

Wie Sie eine App aufs Smartphone bekommen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Namen aussuchen und los geht’s

Bei der Erstbenutzung ist eine Registrierung erforderlich. Dazu kann man entweder einen vorhandenen Facebook-Account nutzen, oder man meldet sich mit einer E-Mail-Adresse und einem Spielernamen an. Bei der Auswahl des Namens sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Sie müssen also nicht Ihren echten Namen angeben, sondern können auch Spitznamen nutzen. Sollte der Wunschname bereits an eine andere Person vergeben sein, müssen Sie einen anderen Namen angeben.

Die folgende Bilderreihe zeigt, wie Sie sich anmelden können.

  • Wenn Sie bereits ein Nutzerkonto angelegt haben, können Sie sich direkt einloggen.

Nun kann es losgehen. Zunächst sucht man sich eine Gegnerin oder einen Gegner. Dabei bietet die App verschiedene Möglichkeiten. Entweder verabredet man sich gezielt mit einem Freund oder Freundin, die die App auch nutzen, oder man duelliert sich mit einer von der App zufällig ausgesuchten Person.

Die folgenden Bilder zeigen, wie Sie Mitspieler finden und ein Spiel starten können.

  • Um ein neues Spiel zu starten, tippen Sie auf "Neues Spiel starten".

So läuft ein typisches Spiel ab

Das Duell läuft über sechs Runden, in denen Ihre Gegnerin oder Ihr Gegner und Sie jeweils drei Fragen aus unterschiedlichen Wissensgebieten beantworten müssen. Zu Beginn jeder Runde kann man sich aussuchen, zu welchem Wissensgebiet Fragen gestellt werden.

  • Zu Beginn einer jeden Runde, können Sie entscheiden, zu welcher Kategorie Sie Fragen gestellt bekommen möchten. Wenn Ihr Gegner dran ist, müssen Sie die Kategorie spielen, die er ausgewählt hat.

Gespielt wird immer abwechselnd. Erst wenn Ihr Gegenüber die Fragen beantwortet hat, sind Sie an der Reihe und umgekehrt. Es müssen also nicht beide Personen gleichzeitig im Spiel sein. Das bedeutet unter Umständen aber auch, dass Sie etwas länger auf die andere Person warten müssen, zum Beispiel wenn diese morgens eine Runde spielt und erst abends wieder Zeit findet, um die nächste Runde zu spielen.

Es gewinnt, wer insgesamt die meisten Fragen richtig beantwortet. Bei einem Sieg erhält man Pluspunkte und bei einer Niederlage Minuspunkte. Das Ergebnis der Duelle fließt in eine Rangliste ein, hat aber ansonsten keine Auswirkungen auf das Spiel.

Wollen Sie die Wartezeit verkürzen, empfiehlt es sich, gegen mehrere Personen anzutreten, also mehrere Spiele zu öffnen. Viele lassen das Duell mittendrin pausieren und man kann erst dann weiterspielen, wenn die Gegnerin oder der Gegner die Runde beendet hat.

Fazit

Die Fragen bei Quizduell sind nicht einfach, aber es macht Spaß, sich mit dem eigenen Wissen mit Fremden oder Bekannten zu duellieren. Gerade für unterwegs ist das Quizduell gut geeignet. Ein Smartphone oder Tablet, eine Internetverbindung und die Quizduell-App – so ist man für Wartezeiten zum Beispiel auf Bus und Bahn gerüstet. Störend sind allerdings die vielen Werbeeinblendungen, die zum Teil nicht gleich weggewischt werden können. In der Premium-Version der App sind die Werbebanner deaktiviert. Diese kostet derzeit 8,99 €. Die Kauf-App hat gegenüber der kostenlosen App-Version den zusätzlichen Vorteil, dass man gegen noch mehr Personen zeitgleich spielen kann.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 23. September 2019

Kommentare sind geschlossen.