App-Empfehlungen

Apps, die den Alltag bereichern

Um das Smartphone oder Tablet nutzen zu können, sind Apps unerlässlich. Für die unterschiedlichen Betriebssysteme findet man im Playstore (Android) oder Appstore (iOS) über hunderttausend Anwendungen, die zum Download bereitstehen. Darunter auch viele kostenlose Angebote. Aber nicht jede App ist nützlich oder sinnvoll. Im folgenden Artikel sind interessante Apps aufgelistet, die als Inspiration für den nächsten Download dienen können.

Auf in die Natur!

Komoot – Inspirationen finden und neue Routen für die nächsten Ausflüge planen.

Wer die Natur liebt, wird sich über diese App freuen. Hier bekommt man Inspiration für neue Wander- oder Rad-Touren. Andere Nutzerinnen und Nutzer teilen ihre letzte Route und bestücken diese mit Bildern und Tipps. Die Anwendung kann lediglich zum Planen genutzt werden, oder man wird Teil der Community, erstellt eigene Routen, ergänzt diese mit Fotos und teilt sie mit anderen Komoot-Nutzerinnen und –Nutzern. Die App ist kostenlos, beinhaltet aber In-App-Käufe. Diese sind notwendig, wenn die App zur Navigation genutzt wird. Hierfür muss einmalig eine Karte der Umgebung gekauft werden.

  • Auf der Startseite werden beliebte und außergewöhnliche Touren vorgestellt.

Hilfe im Wald – Ortungsfunktion für Notfälle. Die eigene Position wird schnell angezeigt.

Trotz Navigation und bester Vorbereitung kann ein Ausflug auch eine unschöne Wendung nehmen. Eine übersehene Wurzel, ein zu tief liegender Ast und schon ist es passiert: Ein Unfall im Wald. Wenn schnell Hilfe benötigt wird, muss die genaue Position durchgegeben werden. Ein Tippen in der App genügt, und die Koordinaten werden groß auf dem Bildschirm angezeigt. Das ist um einiges einfacher und schneller als bei herkömmlichen Navigations-Apps.

  • Die Koordinaten werden groß auf dem Bildschirm angezeigt.

Fahrradpass – Diese App dient als digitaler Ausweis für Ihr Fahrrad.

Die Kriminalpräventionsstelle der Polizei hat sich dem Thema Fahrraddiebstahl angenommen. Damit gestohlene Räder schneller wiedergefunden werden können, wurde die App Fahrradpass ins Leben gerufen. Hier können Radbesitzer alle Eckdaten, wie die Rahmennummer, Farbe und Größe eingeben. Es besteht außerdem die Möglichkeit Fotos hochzuladen. Bei Verlust der Polizei vorlegen. Durch die eingespeisten Daten kann ihr Rad schneller gefunden werden.

Sinnvoller Zeitvertreib

Quizduell – Ähnlich wie in der Fernsehsendung kann hier mit anderen das Wissen verglichen werden. Macht Spaß und ist ein schöner Zeitvertreib.

Wer sich auf einer langen Reise oder an einem verregneten Tag nicht langweilen möchte, für den könnte die App Quizduell eine schöne Abwechslung bieten. Es geht darum, sein Wissen gegen andere zu testen. Wie in einer Quizshow bekommen die Kandidierenden drei Fragen gestellt, mit jeweils vier Antwortmöglichkeiten. Schummeln ist nicht möglich, denn die Zeit zum Antworten ist knapp.

  • Freunde oder Unbekannte herausfordern.

Duolingo – Sprachen lernen auf spielerische Weise. Mit dieser App können Sie quasi nebenbei eine neue Sprache erlernen.

Etwa 7000 Sprachen gibt es weltweit. Platt, Hessisch oder Obersächsisch werden nicht mitgezählt. Wer eine neue Sprache lernen möchte, der hat also eine riesengroße Auswahl. Duolingo macht das für eine begrenzte Auswahl an Sprachen möglich: Englisch, Spanisch und Französisch stehen auf dem Plan.
Die einzelnen Lektionen sind abwechslungsreich und unterhaltsam aufgebaut. Neben dem Antippen von Wörtern, werden auch das Gehör und die Aussprache getestet.

  • Die Lektionen sind in Themen unterteilt.

ARD Audiothek – Kostenlose Podcasts und Hörbücher von allen öffentlich-rechtlichen Radiosendern.

1923 wurde zum ersten Mal ein Radiobeitrag in Deutschland öffentlich übertragen. Nach fast 100 Jahren ist der Rundfunk heute noch ein wichtiger Begleiter in unserem Alltag. Auch wenn sich die Art der Ausstrahlung nicht mehr auf ein klassisches Radio beschränkt: Die ARD Audiothek ist eine neue Art, Radiobeiträge zu hören. In der App sind alle Sender der ARD vertreten und bieten ihr Programm unabhängig von den Sendezeiten an. Reinhören lohnt sich.

  • Auf der Startseite werden beliebte und neue Beiträge vorgestellt.

DuckDuckGo – Die datensparsame Suchmaschine gibt es jetzt auch als Browser für das Smartphone und Tablet.

Daten werden abgespeist, IP-Adressen verfolgt und es scheint, als sei anonymes Surfen utopisch. Besonders Google stand in den letzten Jahren immer wieder mal in der Kritik, riesige Datenmengen zu speichern. Wer sich eine datenschutzfreundliche Alternative wünscht und gewillt ist, ein wenig auf Komfort zu verzichten, für den könnte die App von DuckDuckGo sinnvoll sein. DuckDuckGo war anfangs nur eine Suchmaschine. Auch die Browser-App zeigt sich äußerst diskret, was das Sammeln von persönlichen Informationen angeht. Weder die IP-Adresse wird gespeichert noch werden unnötige Cookies verwendet. Der Browser kann in den Einstellungen als Standartbrowser festgelegt werden.

  • Die Browser-App ist ähnlich aufgebaut wie andere Browser.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 31. Oktober 2019

Kommentare sind geschlossen.