Smartphone-Betriebssysteme

Smartphone mit angebissenem Apfel. Das Bild symbolisiert ein Betriebssystem für Smart-Geräte.

Die drei verbreitetsten Betriebssysteme für Smartphones sind „Android“, „iOS“ und „Windows Phone“:

Android wird von der Firma Google entwickelt und ist der Marktführer unter den Betriebssystemen für Smartphones. Das liegt unter anderem daran, dass es den Handyanbietern kostenlos zur Verfügung steht. Dadurch gibt es für Käuferinnen und Käufer eine große Auswahl an Smartphones mit unterschiedlichen Preisklassen und Ausführungen. Da die Hersteller die Updates für Android aber selbst erstellen müssen, dauert es länger als bei anderen Betriebssystemen, bis sie der Nutzerin oder dem Nutzer zur Verfügung stehen.

iOS ist ein von der Firma Apple hergestelltes Betriebssystem und wird nur für eigene Produkte verwendet. Wurde es bisher bei Smartphones und Tablets eingesetzt, werden inzwischen auch die neueren AppleTVs damit betrieben. Die Apps, die man sich vom App-Store herunterladen kann, werden außerdem ständig überprüft. Daher ist der Nutzer vor Viren gut geschützt. Außerdem stehen für das Betriebssystem regelmäßig Updates zur Verfügung.

Windows-Phone wird von der Firma Microsoft hergestellt und wie Android von verschiedenen Handyanbietern genutzt. Allerdings müssen diese dem Hersteller eine gewisse Lizenzgebühr bezahlen. Dafür werden die Systemupdates von Microsoft selbst erstellt und stehen den Nutzern damit regelmäßig zur Verfügung. Zwar gibt es hier keine so große App-Auswahl wie bei Android, dafür sind Office-Produkte wie Word oder Excel von vorn herein auf dem Smartphone installiert.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 7. Mai 2015

Lizenz: Für den Text auf dieser Seite gilt: CC-BY-ND 3.0 DE

Kommentare sind geschlossen.

Verwandte Artikel: Smartphone Zwei verschiedene aufeinanderliegende Smartphones Tablet Jemand hält ein Tablet zwischen beiden Händen