Geschäfte mit Daten

Augen auf bei der Datenweitergabe!

Die Augen einer Person werden durch einen schwarzen Balken verdeckt.

Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Freiwillig und unfreiwillig hinterlassen Nutzerinnen und Nutzer Datenspuren im Netz. Unternehmen benutzen diese Daten, um damit Geschäfte zu machen, wie zum Beispiel Facebook oder Google. Missbrauch ist nicht ausgeschlossen, obwohl der Schutz der persönlichen Daten hierzulande klar geregelt ist. Ein Überblick über Grundrechte und Realität gibt SWR-Computer-Experte Andreas Reinhardt.

Hier der Text des Podcast zum Mitlesen

Musik: Make Believe by MoOt licensed under CC BY (jamendo.com)

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 1. Februar 2015

Lizenz: Die im Vorspann verwendete Musik ist von: MoOt - Make Believe, CC-BY, www.jamendo.com

Kommentare sind geschlossen.