Web-Bugs

Bugs, also Käfer, die über eine Tastatur laufen.

Web-Bugs (auch Zählpixel genannt) sind meist nicht sichtbare, sehr kleine Grafiken, die in Websites oder auch E-Mails eingebettet sind. Diese können beim Aufrufen einer entsprechenden Website gestartet werden. Betreiber einer Website können so beispielsweise sehen, wie viele Personen auf die Website zugegriffen haben. Durch den Web-Bug können verschiedene Daten ausgelesen werden, unter anderem welcher Browser und welches Betriebssystem genutzt wird. Diese Daten werden dann in einer sogenannten LOG-Datei angelegt. Die LOG-Datei erstellt, ähnlich wie ein Protokoll, einen Bericht über die gesammelten Daten. Der Web-Bug wird häufig für Online-Marketing eingesetzt.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 29. April 2015

Lizenz: Für den Text auf dieser Seite gilt: CC-BY-ND 3.0 DE

Kommentare sind geschlossen.

Verwandte Artikel: Browser Desktop-Icon mit der Beschriftung "Internet" Betriebssystem Silberner Laptop, darüber Zahnrad-Symbole