Fachtagung in Stuttgart

Vernetzt oder abgehängt?!

Finger tippt auf einem Tablet

Online-Banking, Deutsche Bahn-App und Co. erleichtern den Alltag – insofern man weiß, wie man sie nutzt. Wer heutzutage die Nutzung digitaler Medien meidet, verliert schnell den Anschluss an die Gesellschaft. Den Einstieg in die digitale Welt zu ermöglichen und die Weiterbildung fördern, diese Ziele stehen auf der Fachtagung „vernetzt oder abgehängt“ am 30. Januar 2017 im Hospitalhof in Stuttgart im Fokus.

Neben den Gefahren einer digitalen Spaltung der Gesellschaft werden auch Ideen zur Steigerung der Lebensqualität gegeben. In Workshops zu den Themen Begleiten, Vernetzen und Integrieren entsteht die Möglichkeit, sich im Diskurs auszutauschen, um neue Blickwinkel zu erlangen.

Auf Anregung der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) treffen sich seit 2015 verschiedene Institutionen und Organisationen aus Baden-Württemberg und auch Rheinland-Pfalz zu einem regelmäßigen Austausch im „Netzwerk Senioren im Internet”. Ziel ist, die Aktivitäten zur Stärkung der Medienkompetenz Älterer zu bündeln. Aus diesem Netzwerk starker Partner heraus ist die Initiative zu dieser Fachtagung entstanden.

Die Veranstaltung richtet sich an Verantwortliche von Maßnahmen und Projekten für Seniorinnen und Senioren. Gefördert wird die Veranstaltung von der Landesanstalt für Kommunikation, dem Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und dem Südwestrundfunk (SWR).

Mehr Informationen und das ausführliche Programm gibt es unter www.fachtag-senioren.de.

Dort ist auch bis zum 20.01.2017 eine Anmeldung möglich. Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenfrei.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 16. Januar 2017

Kommentare sind geschlossen.