Modem

Modem liegt auf Ablage

Vereinfacht gesagt, macht ein Modem es möglich, dass Computer über die Telefonleitung mit anderen Computern „kommunizieren“ können. Genauer gesagt dient es dazu, ein Signal eines Computers, der mit dem Internet verbunden ist, in ein über die Telefonleitung transportables Signal zu wandeln. An der Empfängerstelle, zum Beispiel einem anderen Computer mit Internetzugang, ist ebenfalls ein Modem, das das Signal dekodiert. Da beide Seiten immer Sender (Modulator) und Empfänger (Demodulator) von Daten sind, kommt der Begriff Modem zustande.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 5. August 2014

Lizenz: Für den Text auf dieser Seite gilt: CC-BY-ND 3.0 DE

Kommentare sind geschlossen.