Chatten

Kurznachrichten verändern die Kommunikation

Zwei Smartphones gegenüber, auf denen in einem Chat geplaudert wird.

Mal schnell eine Nachricht an die Kollegin oder den Kollegen schicken, wer mit in die Kantine geht, fragen ob die Kinder gut angekommen sind, all dies muss nicht per E-Mail passieren, sondern kann durch Kurznachrichtendienste erledigt werden. Besonders bei Jugendlichen beliebt sind Dienste wie WhatsApp, die eine Nachricht, Fotos oder Videos sofort zustellen. Wie alles begann, erklärt SWR-Computer-Experte Andreas Reinhardt.

Hier der Text des Podcast zum Mitlesen.

Tipp der Redaktion: Die hier behandelte Nachrichtenart nennt sich „Instant Messaging“, weitere Möglichkeiten sind der „Webchat“ und der „Internet Relay Chat“(IRC). Wikipedia bietet neben Erklärungen zu den Chatarten auch Hinweise zur Chatsprache und Umgangsformen.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 1. Juli 2015

Lizenz: Die im Vorspann verwendete Musik ist von: MoOt - Make Believe, CC-BY, www.jamendo.com

Kommentare sind geschlossen.