Ordnung auf dem Desktop

Überblick behalten im digitalen Chaos des Desktops

Auf dem Bildschirm eines Laptops ist ein unaufgeräumter Schreibtisch zu sehen.

Hier ein Bild abgelegt, dort einen Ordner angelegt. Beim Betriebssystem Windows ist der Desktop beliebter Ablageort für verschiedene Dinge. Irgendwann verliert man jedoch den Überblick zwischen Dokumenten, Fotos und Programmen – da ist Aufräumen angesagt. Im folgenden Artikel gibt es verschiedene Tipps, wie sich Ordnung schaffen lässt. Gleichzeitig soll aber ein schneller Zugriff auf wichtige Dateien und Ordner gewährleistet bleiben.

Symbole ausblenden

Eine Möglichkeit, das Chaos auf dem Computerdesktop verschwinden zu lassen, ist die „Symbole ausblenden“-Funktion. Hierzu klickt man auf dem Desktop die rechte Maustaste und ein Menü erscheint.

  • Unter dem Menüpunkt „Ansicht“ verbirgt sich ein weiteres Menü, über das verschiedene Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden können.

Die Unordnung besteht zwar immer noch, aber sie ist nicht mehr zu sehen. Gerade für Bildschirmübertragungen oder Präsentationen, bei denen das Chaos versteckt werden soll, bietet diese Funktion schnelle Abhilfe.

Ordner erstellen

Doch wer wirklich Ordnung schaffen will, sollte auf Ordner oder Verknüpfungen zurückgreifen. In einem Ordner auf dem Desktop lassen sich zusammengehörige Dateien, Dokumente oder Programme gruppieren. Um einen Ordner anzulegen, ist ein Rechtsklick auf einer freien Stelle auf dem Desktop nötig.

  • Unter dem Menüpunkt „Neu“ öffnet sich eine Auswahlliste.

Verknüpfungen erstellen

Verknüpfungen bieten die Möglichkeit, schnell auf eine häufig genutzte Datei oder einen Ordner zuzugreifen. Die Datei oder der Ordner selbst muss nicht auf den Desktop verschoben werden, denn der schnelle Zugriff ist nun über die angelegte Verknüpfung möglich. Um sie zu erstellen, muss zunächst die entsprechende Datei oder der entsprechende Ordner auf dem Computer aufgerufen werden.

  • Mit einem Rechtsklick auf die Datei, die man verknüpfen möchte, öffnet sich ein Menü.

Notizzettel – Sticky Notes

Auch den Überblick über Ideen und Aufgaben zu behalten, ist nicht immer einfach. Hilfreich kann die praktische Anwendung „Sticky Notes“ sein. Es handelt sich um ein Programm zum Erstellen von Notizen, die dann auf dem Desktop angezeigt werden, also ein digitaler Notizblock. Bei den neueren Windows PCs ist das Programm bereits installiert und kann am einfachsten über die Suchleiste unter dem Begriff „Sticky Notes“ gefunden werden. Bei älteren Computern findet sich die Funktion meist unter dem Namen „Kurznotizen“.

  • Durch Klicken öffnet sich die Anwendung und ein Notizzettel wird auf dem Desktop angelegt.

Berücksichtigt man alle oder mehrere der aufgeführten Tipps, bleibt der Desktop aufgeräumt. Man behält den Überblick, wird nicht so schnell abgelenkt und kann der Arbeit am Computer konzentrierter folgen.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 30. März 2017

Kommentare sind geschlossen.