Sozial vernetzt

Anmeldung in einem Sozialen Netzwerk

In einem sozialen Netzwerk müssen Sie sich meistens registrieren, um ganze Beiträge lesen oder sich Beiträge anderer Nutzer*innen ansehen zu können. Wenn Sie sich damit noch nicht auskennen, fragen Sie am besten Freunde oder Bekannte, die bereits auf Social Media Plattformen aktiv sind. Gerne können Sie aber auch das Angebot unserer Digitalbotschafter*innen nutzen.

Bei der Registrierung sind einige Dinge zu beachten. Welche das sind, zählen wir Ihnen auf:

  • Private Informationen immer nur mit Personen teilen, die Sie kennen. Anderenfalls gibt es bei Instagram  zum Beispiel die Möglichkeit, ein privates Konto zu erstellen. Hier werden Sie vor der Kontaktaufnahme oder dem Annehmen eines anderen Nutzers oder einer anderen Nutzerin gefragt, ob Sie diese*n akzeptieren möchten. Nur wen Sie akzeptieren, kann Ihre Beiträge ansehen und lesen.
  • Geben Sie öffentlich nie Ihre Adresse oder sonstige Dinge an, die darauf hinweisen könnten, wo Ihr genauer Wohnort liegt. Aber Achtung: Wenn Sie private Angaben machen müssen, um sich zu registrieren, werden diese meist nur vom Unternehmen verwendet, um personalisierte Daten anzuzeigen. Öffentlich werden sie meist nicht zu sehen sein. Informieren Sie sich vor einer Angabe Ihrer Daten daher immer genau, wer was sehen kann.
  • Soziale Netzwerke wie Facebook & Co. gelten nicht als rechtsfreier Raum. Formulieren Sie Ihre Beiträge also sachlich und fair. Ihre eigene Meinung darf zwar gesagt werden, sollte aber keine andere Personenruppe verletzen.
  • Wählen Sie neue Bekanntschaften mit Bedacht aus und treffen Sie sich, falls es zu einem solchen Ereignis kommt, wenn möglich nur an öffentlichen Orten.

 

Für weitere Informationen zu den Sozialen Medien im Netz erhalten Sie im Smart-Surfer-Modul.

 

 

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 2. Februar 2022