Browser

Desktop-Icon mit der Beschriftung "Internet"

Browser sind der Dreh- und Angelpunkt des Internetgebrauchs. Das Wort Browser kommt aus dem Englischen, das Verb „to browse“ bedeutet so viel wie „durchstöbern“. Browser machen das Anschauen von Internetseiten im World Wide Web erst möglich. Sie können den sogenannten Quelltext, der auf Websites hinterlegt ist, lesen und ihn grafisch darstellen. Die zwei bekanntesten Browser sind der Microsoft Internet Explorer, der bereits auf den meisten Computern installiert ist, und Mozilla Firefox, der separat installiert werden muss.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 5. August 2014

Lizenz: Für den Text auf dieser Seite gilt: CC-BY-ND 3.0 DE

Kommentare sind geschlossen.

Verwandte Artikel: Browserverlauf Es wird ein Browserverlauf mit den verschiedenen genutzten Websites gezeigt. Cookies Kekse, engl. Cookies, liegen auf Tablet