TAE-Steckdose

Foto einer Telefonsteckdose.

TAE steht für Telekommunikationsanschlusseinheit und bezeichnet den in Deutschland einheitlichen Anschluss für analoge Telefone und ISDN-Systeme. Die Eingänge können zwei Formen haben: Der Eingang für das Telefon ist „F-codiert“ (von Fernsprechen) – er sieht aus wie ein umgedrehtes T. Die Eingänge für zusätzliche Geräte wie Modem, Fax oder Anrufbeantworter sind „N-codiert“ (von nicht Fernsprechen) und haben einen T-förmigen Eingang. Viele Haushalte werden über diesen Stecker an das Internet angeschlossen, oft führt ein entsprechendes Kabel zum Router.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 3. August 2016

Lizenz: Für den Text auf dieser Seite gilt: CC-BY-ND 3.0 DE

Kommentare sind geschlossen.