Silver-Surfer-Tagung

Denn sie wissen, was sie tun!

Es sind Flyer von der Tagung zu sehen.

Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch das Leben der Generation 50plus wird immer mehr durch digitale Medien bestimmt. Wenn ältere Menschen das Netz erst einmal für sich entdeckt haben, möchten sie es häufig nicht mehr missen.

Starthilfe und Begleitung im Umgang mit der neuen digitalen Alltagswelt erfahren ältere Menschen in Rheinland-Pfalz besonders von Ehrenamtlichen. In Einrichtungen und Projekten (zum Beispiel als Seniortrainerinnen und -trainer, als Seniorenbeiräte oder als ehrenamtliche Tutorinnen und Tutoren an Internetstützpunkten usw.) unterstützen Engagierte ehrenamtlich ihre Alterskolleginnen und -kollegen beim Umgang mit digitalen Kommunikationstechnologien. Auf diese Weise helfen sie, Zugangsbarrieren abzubauen und Kompetenzen im Umgang mit neuen Technologien zu erwerben.

Die ehrenamtlichen Aktivitäten im Bereich „Senioren und Internet“ wurden im Frühjahr 2017 wissenschaftlich untersucht. Die Ergebnisse dieser Befragung werden im Rahmen der Tagung präsentiert. Daneben erhalten die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren, ihre eigenen Kompetenzen für die didaktische Vermittlung weiterzuentwickeln und sich untereinander zu vernetzen.

Veranstaltet wird die Tagung „Silver Surfer 2017: Denn sie wissen was sie tun!“ vom Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der JGU in enger Zusammenarbeit mit der Landesleitstelle „Gut leben im Alter“ des rheinland-pfälzischen Sozialministeriums, der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz und dem Projekt „Silver Tipps – sicher online!“.

Eine Anmeldung ist auf der Website des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung möglich.

Das Tagungsprogramm ist hier einzusehen.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 19. Juni 2017

Kommentare sind geschlossen.