Redaktionstipp

Auf Wiedersehen Windows 7

Windows geschrieben, darunter eine durchgestrichene 7

Gefühlt hat man sich gerade erst von Windows XP verabschiedet, doch nun rückt das Ende von Windows 7 schon in greifbare Nähe. In drei Jahren, am 14. Januar 2020, endet der Support für das beliebte und weit verbreitete Betriebssystem.

Das bedeutet, dass Hersteller Microsoft ab diesem Zeitpunkt keine Sicherheitsaktualisierungen mehr bereitstellen wird; Nutzerinnen und Nutzern, die Windows 7 auf dem Rechner haben, ist spätestens dann ein Umstieg auf ein anderes Betriebssystem wie Windows 10 zu empfehlen.

Eingeführt wurde Windows 7 im Jahr 2009; heute kommt es, wie das Unternehmen mitteilt, „bereits langsam in die Jahre“, es könne nicht mehr „mit den gestiegenen Sicherheitsanforderungen mithalten“.

Für das Vorgänger-Betriebssystem Windows Vista steht bereits in diesem Jahr ein Ende bevor: Der Support endet am 11. April 2017.

Weitere Informationen auf dem Online-Portal Heise und bei Microsoft direkt.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 19. Januar 2017

Kommentare sind geschlossen.